Neues aus dem Club

    WICHTIGE INFORMATION!

 

Aufgrund der aktuellen

Corona Situation sagt der Limburger Hockey-Club

seinen diesjährigen

Neujahrsempfang im Clubhaus

am So den 16.Jan. 2022 ab.

 

Das Spiel der 1.Herren in der Kreissporthalle findet wie geplant um 11.00 Uhr statt.

 

Bitte aktuellen Corona Regeln beachten

(Corona Test max. 24 Stunden alt erforderlich)

Endspiel 1 von 5 für den LHC

Aufgrund der besonderen Tabellenkonstellation der 1. Regionalliga Süd, in der das Verfolgerfeld von Spitzenreiter Würzburg alles auf gleichem Punktniveau liegt und es am Ende der Saison zwei Absteiger geben wird, ist jedes Spiel der Rückrunde wegweisend für den Klassenerhalt. Aus dieser Situation heraus müssen die jungen Spieler des Limburger Hockeyclubs jedes Spiel als Endspiel begreifen. 

Nach den Erfahrungen der Vorrunde, in der die junge Mannschaft das komplette Leistungsspektrum abdeckte, dürfte das die größte Herausforderung werden. Nur wenn es der Mannschaft gelingt, konstant an das Niveau gegen Dürkheim anzuknüpfen, und es zu halten, wird man sich aus dem Abstiegsstrudel heraushalten können. Ansonsten wird der Druck anwachsen und die Spannung mit jedem Spiel größer. 

Die Ausgangslage ist wie immer beim LHC gemischt. Die berufliche Belastung hielt bei vielen Spielern, insbesondere aber bei den Routiniers auch über die Feiertage an. Entsprechend wenig konnte mit dem kompletten Kader trainiert werden.

Am kommenden Samstag ist die körperliche Verfassung der A-Jugendlichen durch die Teilnahme an der Endrunde der Hessenmeisterschaft wieder einem Belastungstest ausgesetzt. Ob die Körner im Tank der Jungs auch noch für das komplette Regionalliga Spiel reichen, wird die große Frage sein. Auf der positiven Seite zeichnet sich die Rückkehr des Limburger Spielführers Max Müller ab. 

Für alle Mannschaften gilt aber, in diesen Corona-Zeiten kann niemand vorhersagen, mit welchem Kader die Mannschaften in das nächste Spiel gehen werden. In wieweit Ausfälle kompensiert werden können, wird sicherlich auch ein bedeutender Faktor sein.

All dies vorausgeschickt, empfängt der LHC am Sonntag um 11:00 Uhr in der Kreissporthalle den Tabellennachbarn TFC Ludwigshafen. Gegen das Team aus Rheinland-Pfalz hatten die Hessen im Auftaktspiel mit 6:4 auswärts verloren.

Zu diesem Spiel in der Kreissporthalle sind Zuschauer unter der Prämisse der 2G+ Regelung zugelassen. Der LHC plant, nach der guten Zusprache in der Vorrunde, erneut einen Lifestream auf der YouTube Seite Limburger HC Live anzubieten.

Die Bescherung des Limburger HC

Der Limburger HC verabschiedet seine Anhänger nach einem 10:4 Erfolg über den Dürkheimer HC mit höchsten Glücksgefühlen in die Weihnachtsfeiertage. Als neuer Tabellenzweiter, hinter den weiterhin verlustpunktfreien Würzburgern, gehen die Hessen in die Rückrunde.

In seinem letzten Heimspiel zeigte der LHC seinen bisher besten Saisonauftritt. Siegen und Kämpfen schien das Motto der jungen Mannschaft zu sein. Früh erzielte man das 1:0 durch Lukas Schmitt und lies sich auch nicht durch den zwischenzeitlichen Ausgleich der Pfälzer entmutigen. Unbeirrt setzten die Limburger mit Toren von Armin Juncker und Bene Faustmann ihr Spiel um und gingen mit einem 3:1 in die Viertelpause.

Im zweiten Viertel versuchten die Dürkheimer den Anschlusstreffer zu erzielen, doch scheiterten sie am starkspielenden Torwart Nils Jonas. Armin Juncker erhöhte den Vorsprung mit seinem 2. Treffer vor der Halbzeit auf 4:1.

Die zweite Halbzeit lies die Zuschauer noch einmal alle Emotionen durchleben. Im dritten Viertel erzielte Julien Collée per Strafeckentor das 5:1, die anschließende Unsicherheit in der Dürkheimer Abwehr nutzte Finn Mourik, auf Flanke von Toni Schütt zum 6:1, seinem ersten Tor bei den 1. Herren. Auch Armin Juncker setzte seine Linie fort und erzielte im 3. Viertel sein drittes Tor zum 7:1. Die Halle kochte und das 7:2 der Dürkheimer erschien nur wie Ergebniskosmetik. Mit diesem Spielstand ging es ins Schlussviertel. 

Jetzt schienen überraschenderweise die Pfälzer nun plötzlich den Schlüssel zum Erfolg zurück gefunden haben und erzielten innerhalb von 60 Sekunden zwei Tore zum 7:4. Ein leichtes Unwohlsein durchzog die Halle. Die aufkommenden Bedenken zerstreute der Limburger Spielführer Lukas Schmitt nur zwei Minuten später mit seinem Tor zum 8:4. Julien Collée und Lukas Schmitt erneut stellten den 10:4 Endstand her.

 

Am 16. Januar 2022 startet der LHC um 11 Uhr mit dem Heimspiel gegen den TFC Ludwigshafen in die Rückrunde. Ob es bei 9 Punkten Rückstand noch gelingen kann, dem HTC Würzburg seinen Platz an der Sonne streitig zu machen, wird schwierig. Es wird auf jeden Fall eine spannende Rückrunde, denn vom Abstieg trennen alle Mannschaften bis auf die Franken nur ihr Torverhältnis.

 

Es spielten:

Bene Faustmann (1), Julien Collée (2), Lukas Schmitt (3), Max Bommel, Jakob Schneider, Leon Giedrowicz, Armin Juncker (3), Finn Mourik (1), Anton Schütt, Raphael Kathilu, Nils Jonas (TW), Maxi Flick (ETW)

LHC mit neuer umweltfreundlicher Flutlichtanlage

 

"Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages"

 

"Nationale Klimaschutzinitiative"

Mit der nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab:

Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei.

Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen."

 

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen/leitlinien/anmeldung

 

Beteiligte Partner:

Förderer und Projektträger Jülich, (Bundesumweltministerium)

Förderer: Stadt Limburg, Kreis Limburg-Weilburg, Land Hessen

Ausführender: Kandem-Leuchten GmbH Diez

 

Förderkennzeichen: 03K14604

 

BILDERGALERIE SOMMERCAMP 2021

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 08. Oktober 2021

Protokoll LHC MV 08 10 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 546.4 KB

LHC Chronik

 

Ihr seid neu im Limburger HC, oder aber schon seit Jahren Mitglied, Fan oder interessiert an der Geschichte des

Limburger HC ?

 

In unserer Chronik zeigen wir Euch Bilder, Kommentare und Berichte und die Geschichte des Limburger HC aus den letzten 98 Jahren.

 

Für nur 25€ könnt Ihr eine gebundene Ausgabe erwerben.

Jeden Donnerstagabend oder bei unseren Heimpsielen im Büro oder bei einem Vorstandsmitglied nachfragen.

Wer kennt sie noch ?!

Kultschläger aus den 70ern.

Karachi King Super

Im Besitz von unserem Freizeithockeyspieler Stefan Müller der zu der Zeit in Pakistan lebte !

Unsere Clubanlage , eine der schönsten in Deutschland

 

Hier die Mannschaft die den Aufstieg in die 1.Bundesliga ermöglichte (1974) auf dem Rasenplatz des VfR07.
(hi li Jürgen Fiedler, Arno Jung, Thomas Koch, Michael Hinrichs, Seppl Wolf,Paul Lissek, Berni Bude, Erhard Polk, Klaus Kleiter, Christoph Pégardien/ vo li Gerhard Lissek, Bodo Spielkamp, Bernd Seck, Ulli Dillmann, Peter Litzinger.

LHC SOCIAL WEB

Berichte im regionalen Portal Sport11