Berichte aus dem 1. Quartal 2016

Liebe Eltern,

liebe Mitglieder,

 

wir wünschen Ihnen allen frohe Ostertage im familiären Kreise und hoffen darauf, Sie bald auf der Albert-Collée-Anlage zu sehen.

 

Denn unmittelbar zum Schulbeginn beginnt die Feldsaison und damit treten auch die neuen Trainingszeiten in Kraft. Einige unserer Jugendmannschaften nutzen bereits die Ferientage, um mit dem Schläger die ersten Bälle übers Grün zu jagen.Die Feldvorbereitung ist somit bereits in vollem Gange.

 

Sportliche Grüße

sendet Ihnen der

LHC-Vorstand

 

B-Knaben gewinnen im Finale 1:0 gegen SC Frankfurt 80 und werden Hessenmeister

WJA für ihre Erfolge in 2015 von der Stadt Limburg geehrt

Unsere weibliche Jugend A wurde im Rahmen der Sportlerehrung der Stadt Limburg am 04.März für die Gewinne des Hessenpokals in der Hallensaison 2014/15 und in der Feldsaison 2015 geehrt.

Auch von uns dafür nochmal herzlichen Glückwunsch!

Rodungsarbeiten um das Clubhaus als1. Vorbereitungsmaßnahme für den Neubau

Weitere Bilder und Videos finden sie hier.

Rosenmontagsball 2016 die Bilder sind jetzt online "Aktuelles/Bildergalerien/Rosenmontagsball"

Süddeutscher Hallen-Hockeymeister Herren

Hessenmeister A-Knaben

 

LHC zum Abschluss am Samstag gegen Darmstadt – bei freiem Eintritt

Der Limburger Hockey-Club empfängt Samstag zur ungewohnten Anstoßzeit um 18.30 Uhr in der Limburger Kreissporthalle in der 1.Regionalliga Süd zum Hessen-Derby den Tabellenzweiten TEC Darmstadt. Während dem LHC die Meisterschaft und der 2.Bundesliga-Aufstieg am letzten Spieltag nicht mehr zu nehmen sind, braucht der Gast einen Sieg, um Tabellenplatz zwei gegen die dicht im Nacken liegenden Verfolger des HTC Stuttgarter Kickers sowie des TuS Obermenzing München zu verteidigen. Auch wenn die Vizemeisterschaft nicht mehr zum Aufstieg reicht, werden die Darmstädter heiß sein, sich für die 1:4-Niederlage im Hinspiel zu revanchieren. Diese bedeutete den Anfang vom Ende der Aufstiegsträume von TEC. Limburg möchte sich die Meisterparty aber auch nicht durch eine Heimniederlage trüben lassen und möglichst in Bestbesetzung auf Sieg spielen. „Es sind noch mehrere Spieler mit Erkältung angeschlagen, aber ich hoffe und denke, dass Samstag wieder alle fit sein werden“, sagt Trainer Marcus Gutz. Ziel sei es, sich mit einem Sieg aus der Hallenrunde zu verabschieden. Bisher haben die Lahnstädter alle ihre vier Heimspiele in der laufenden Saison für sich entschieden. Der 9:2-Kantersieg im entscheidenden Spiel um Platz eins gegen Stuttgart zuletzt war beeindruckend. Zwar setzte es ausgerechnet letztes Wochenende bei Absteiger HC Rot-Weiß München die erste Niederlage (4:7) nach sieben Siegen und einem Remis. Doch nach Bayern waren fünf Stammspieler wie Keeper David Schneider und Eckenspezialist Laurens Meurer nicht mitgereist, so dass das Ergebnis wenig aussagt. „Obwohl wir durch sind, sind alle motiviert, dem eigenen Publikum noch ein schönes Spiel zum Abschluss zu bieten und keine Heimklatsche“, verspricht Trainer Gutz. Wenn sein Team Normalform spiele, solle es stark genug sein, Darmstadt noch einmal sicher zu schlagen.

 

Der Eintritt ist frei! rk